Fronten

Die Unterschiede der Küchenfronten

Nichts prägt eine Küche so sehr wie ihre Front. Denn die Küchenfront gibt der Küche ihr eigenes, unverwechselbares Gesicht. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl der richtigen Front für Ihre Küche und beraten Sie hinsichtlich der Unterschiede in Material und Design, sodass Sie lange Freude an Ihrer Küche haben.

Seite von

  • Esche lackiert

    Der Rahmen aus massivem Holz gibt den Fronten in Esche lackiert besonders viel Stabilität. Die Füllung ist furniert. Für den besonders edlen Look sorgt die mehrschichtige Lackierung. Sie ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Fronten in Esche lackiert eignen sich für all diejenigen, die Wert auf natürliche, hochwertige Materialien legen und trotzdem nicht auf ein farbiges Design verzichten möchten. 

  • Lackoberflächen hochglänzend

    Eine hochwertige Hochglanz-Lackoberfläche entsteht aufwändig in mehreren Arbeitsgängen. Die spürbare Eigenschaft der einzigartigen Oberfläche ist ein faszinierend sattes und weiches Gefühl. Echte Hochglanz-Lackoberflächen stehen in vielen Farben zur Verfügung. Lackoberflächen sind sehr haltbar, auch durch die hochwertige MDF-Platte als Trägermaterial. Bei der Pflege sollte ein weiches Tuch verwendet werden (keine Microfaser-Tücher), damit die Oberfläche keine Kratzer bekommt.

  • Kunststoff-Fronten

    Sehr widerstandsfähig sind Fronten mit hochwertiger Melaminharzschichtauflage: Die Auflage besteht aus Schichten, die mit Kunstharzen imprägniert und auf die Trägerplatte unter Hitze aufgepresst sind. Da die Oberfläche durch feine Strukturen holzähnliche Poren erhalten kann, wird die Kunststoff-Front gerne in Holznachbildung angeboten – Unifarben sind natürlich auch erhältlich.

  • Kunststoff Matexoberfläche

    Das Besondere an Matexoberflächen ist die leicht geriffelte Struktur. Dadurch erhalten Oberflächen in Holzoptik einen Echtholzcharakter. Da die Fronten aber trotzdem aus Kunststoff sind, sind sie besonders widerstandsfähig. Matexoberflächen gibt es bei elementa in verschiedenen Holzdesigns, zum Beispiel in Eiche oder Akazie. 

  • Kunststoff Strukturiert

    Kunststoff-Fronten sind besonders robust und bestehen aus mehreren Schichten. Die obere Schicht kann in vielen Varianten gestaltet werden. Besonders beliebt sind im Moment strukturierte Fronten im Betonlook. Diese sehen nicht nur aus wie echter Beton, sondern fühlen sich durch die einzigartige Oberfläche auch fast so an. 

  • Kunststoff ummantelt

    Kunststoff ummantelte Fronten sind pflegeleicht, da sie einfach mit Wasser und Haushaltsreinigern gesäubert werden können. Die Fronten bestehen aus mehreren Materialschichten, die mit lösemittelfreien Klebstoffen fest verbunden sind. Es gibt Kunststoff ummantelte Fronten in vielen Designs, z.B. als Holznachbildung oder einfarbig. Ein großer Vorteil der Fronten: Sie werden zu sehr attraktiven Preisen angeboten.

  • Lacklaminat hochglänzend

    Küchen mit hochglänzenden Fronten liegen im Trend. Sie wirken modern und edel. Aus Lacklaminat gefertigt sind die Fronten langlebig und zudem in zahlreichen Varianten erhältlich. Von strahlendem Weiß bis zu extravagantem Rot bleiben bei der Gestaltung keine Wünsche offen. Lacklaminat-Fronten sind pflegeleicht und können einfach mit einem feuchten, weichen Tuch abgewischt werden.

  • Lacklaminat ultramatt

    Bei Lacklaminat-Fronten wird eine Trägerplatte (meistens aus MDF) mit einer lackierten Kunststofffolie beschichtet. Optisch unterscheiden sich diese Fronten kaum von „echten“ Lackfronten. In Ultramatt sehen die Fronten besonderes edel aus. Trendfarben wie Aquamarin oder Mokkabraun machen jede Küche zum Highlight. 

  • Kunststoff glänzend

    Bei glänzenden Kunststoff-Fronten treffen mehrere Vorteile aufeinander. Zum einen sind die Fronten sehr widerstandsfähig, zum anderen wirken sie dank der glänzenden Oberfläche besonders edel. In mehreren Farben wie zum Beispiel in Magnolia oder im angesagten Basaltgrau erhältlich, lassen Sie sich mit verschiedenen Wohnstilen kombinieren.